Das Kinoprogramm in Ihr Emailpostfach

>> Hier können Sie sich für den Newsletter des KulturKinos Kaimt eintragen

Sobald wir wieder unser Programm aufnehmen können, stellen wir einmal monatlich unsere Filme vor und weisen auf aktuelle Programmänderungen hin.

Bleiben Sie gesund! Ihr Kinoteam

 

 

Programmänderungen

Corona - Vorerst sind alle Veranstaltungen abgesagt.

Nachdem die Auflagen für ein Open Air und der damit verbundene Aufwand sehr hoch sind, haben wir schweren Herzens beschlossen, dieses Jahr auf das OpenAir zu verzichten. Auch die in Kaimt geplanten Filmvorführungen im Rahmen des Filmfests des Prowinzkinos Simmern können nicht stattfinden. Das bedauern wir sehr, wir wären so gerne dabei gewesen.

Besuchen Sie doch die Seite des >> Pro-Winzkinos Simmern. Dort finden Sie unter anderem auch, wie Sie mit einfachsten Mitteln Kinos unterstützen können, die auf die Eintrittsgelder angewiesen wären. Dort können Sie dann auch zeitnah erfahren, welche Veranstaltungen im Rahmen des Filmfestes im Sommer dort möglich sind.

Bleiben Sie gesund, haben Sie Geduld mit all den Auflagen und kleinen Schrittchen, die wir vorwärts gehen - auf dass wir uns im Hebrst wieder im KulturKino sehen.

Sobald es Neues aus dem Kino gibt, können Sie es hier nachlesen.

Oder Sie tragen sich in den Newsletter ein, wenn Sie diesen noch nicht abbonniert haben. Dann verständigen wir Sie, wenn wir wieder starten.

 

 

 

 

Das innere Leuchten

unser Dokumentarfilm am Freitag, 31. Januar wurde für den Grimme-Preis nominiert. Wir gratulieren!

Ein eindringlicher und poetischer Dokumentarfilm, der den Alltag in einer Einrichtung für Demenzkranke schildert.

Das anschließende Filmgespräch mit dem Filmemacher Stefan Sick, mit Vertreterinnen des Netzwerks Demenz Cochem-Zell und Mitarbeiterinnen von Pflegestützpunkten in der Umgebung war bei ausverkauftem Kino ein Erfolg. Wir danken allen Beteiligten.

>> weiterlesen und Trailer anschauen

 

 

"Wenn man ein Kino will, das den Blick in die Welt und in  die Geschichte offen hält,
dann braucht man mehr denn je die Kommunalen Kinos."
Wim Wenders, Regisseur